Wie setzt man Augenbrauen perfekt in Szene?
Ein schönes Gesicht ist nichts ohne schöne Augenbrauen. Da hilft es nicht, wenn man perfekt geschminkt und gepflegt ist, ohne schöne Augenbrauen kommt das Gesicht nicht genügend zur Geltung. Auch die Augenbrauen sollte man regelmäßig in Form halten. Neben der Entfernung mit einer Pinzette gibt es noch eine weitere Methode aus Asien, die Fadenmethode.

In Asien wird bereits seit Jahrhunderten die Epilationsmethode mit Faden angewandt. Ursprünglich soll diese Methode aus Indien stammen. Heutzutage ist sie weit verbreitet und auch im Nahen Osten sehr beliebt. Durch arabische und türkische Einwanderer nach Deutschland kam die „Fadenmethode“ auch zu uns.

Bevor die eigentliche Epilation beginnt, wird die Form der Augenbraue bestimmt. Dabei ist es wichtig die Wuchsrichtung der Brauen zu beachten. Sind sie gerade, oder weisen sie einen runden Schwung vor? Die eigentliche Faden-Methode ist einfach, man benötigt allerdings etwas Übung. Zum Einsatz kommt Baumwollgarn. Man schneidet einen Faden von ca. 60 cm Länge ab und knotet diesen zu einer Schlinge. Dabei wird die Schlinge einmal mittig überkreuzt und dabei so oft gedreht, dass sich zwei Schlaufen in Form eines Schmetterlings bilden. Der Faden wird hierbei von beiden Händen geführt. Anschließend setzt man die gedrehte Mitte auf das zu epilierende Haar und wird mit den überkreuzenden Faden ausgerupft.

Fadenmethode und ihre Vorteile:
Man kann eine komplette Haarlinie allein mit einem Faden erfassen. Das Ergebnis ist definiert und sauber. Mit einem Faden kann man auch einzelne Haare entfernen. Ein Zeitfaktor spielt eine weitere Rolle: Mit wenigen Handgriffen ist alles fertig. Zudem wird die Haut weniger gereizt als beim Entfernen mit einer Pinzette. Die Fadenmethode ist nur kurzfristig von Rötung betroffen, wohingegen Wachsen und Epilieren der Haut stark zusetzt. Ein weitere Pluspunkt ist die lange Zeitspanne zwischen den Epilationen. Die Fadenmethode zieht das Haar an der Wurzel heraus, somit wächst es viel später erst wieder nach.

Unser Tipp:
Sie können die Fadenmethode am ganzen Körper anwenden. Probieren Sie es doch einmal!